Wie kneippe ich?


KNEIPP-ANWENDUNGEN - HYDROTHERAPIE 

In der Naturheilkunde lässt sich diese Methode mit einfachen Verfahren

und Mitteln eine gute Wirkung erzielen. Probieren Sie es aus. 


 

DAS KALTE ARMBAD

 

Wirkung

-  Die Abwehrkräfte werden gestärkt.

-  Der Stoffwechsel wird angeregt.

-  Die Blutzirkulation in den Armen wird gefördert.

-  Bei Abgeschlagenheit und Müdigkeit tritt eine

   Erfrischung ein.

-  Bei Ellbogenbeschwerden lindert es den Schmerz.

 

 

Durchführung ZUHAUSE

 Bevorzugen Sie den späten Vormittag oder frühen Nachmittag.

 Füllen Sie das Waschbecken mit kaltem Wasser (12 - 18 Grad Celsius).

 Tauchen Sie zuerst den rechten und dann den linken Arm (max. 30 Sekunden) ein, bis

   ein Kältegefühl spürbar wird.  

 Streifen Sie anschliessend das Wasser ab und bewegen Sie die Arme kräftig für die

   Wiedererwärmung. 

 

Vorsicht:  Nie mit kalten Händen in das kalte Wasser! 

 


             WASSERTRETEN                                                                                                

 

VORBEDINGUNG SIND WARME FÜSSE

Im Freien eignet sich der saubere Bach oder das Seeufer sehr gut zum Wassertreten.

 

ANWENDUNG ZUHAUSE

In der Badewanne oder Dusche einen grossen Eimer stellen, in dem beide Füsse gut Platz    finden. Das Wasser etwa 30 cm hoch in den Eimer füllen, die Unterschenkel sollen bis zur      Hälfte eingetaucht sein. Im Storchenschritt hebt man abwechselnd einen Fuss nach dem    anderen immer ganz aus dem Wasser, die Zehenspitzen zeigen nach unten.

 

DAUER

Ein paar Sekunden bis höchstens eine Minute, bis zum Eintreten des Kälteschmerzen. Dann das

Wasser abstreifen, sofort wärmende Fussbekleidung anziehen und für die Wiedererwärmung sorgen.

 

WIRKUNG

-  Kreislaufanregend, Stoffwechselanregend

-  Durchblutungsfördernd, Venenkräftigend 

 

ZU EMPFEHLEN 
>  Bei Krampfadern und heissen Beinen

>  Bei vegetativer Dystonie, Kopfschmerzen und Migräne

>  Abends als Einschlafhilfe und morgens als Muntermacher

 

ACHTUNG:

Nicht bei Nieren-Blasenleiden, Menstruation, Ischias, Frösteln,

fortgeschrittener arterieller Durchblutungsstörung (Raucherbein) anwenden.            

--> Nehmen Sie nie gleichzeitig ein Armbad!